Pichia pastoris: Hochzelldichte-Kultivierung im Bioreaktor

Minifors Bioreaktor Pichia pastoris Minifors 2 Bioreaktor Pichia pastoris

Bioreaktor für Pichia pastoris

Der Bioreaktor Minifors 2 ist mit allen Funktionen und Features für erfolgreiche P. pastoris Kultivierungen ausgestattet. Der leistungsstarke Motor sorgt bei hochviskosen P. pastoris Kulturen für eine gute Durchmischung sowie ausreichende Versorgung mit Sauerstoff. Um der starken Wärmeentwicklung des Hefemetabolismus entgegenzuwirken, hat der Minifors 2 ein starkes Kühlsystem und bei Bedarf einen zusätzlichen Kühlfinger. Präzises Glucose- und Methanol-Feeding ist mit den integrierten Pumpen möglich.

Bioreaktor für Pichia pastoris

Das Bioreaktor-Komplettpaket
Hochleistungs-Rührsystem mit bis zu 1600 min-1
4 konfigurierbare Pumpen
pO2 Regelung mit zwei MFCs (Luft/O2) für Hochzelldichten
Starkes Kühlsystem mit zusätzlichem Kühlfinger
Mit dabei für Einsteiger: «Kochbuch» über Grundlagen zu Bioprozessen inkl. Rezepte.

Optional

Volumen
ich interessiere mich für:
  • Abgasanalyse
  • Bioprozess Software
  • Gravimetrisches Feeding
  • Online Biomassesensoren
  • Zusätzlichen Kühlfinger

Anmerkungen
Angebot
Bitte senden Sie mir ein unverbindliches Angebot.

  ⃰ Erforderliche Eingabe

Bioreaktor für Pichia pastoris
Das Bioreaktor-Komplettpaket

Hochzelldichten mit Pichia pastoris - kein Problem im Minifors 2

Der leistungsstarke Motor sorgt bei hochviskosen P. pastoris Kulturen für eine ideale Durchmischung sowie eine ausreichende Versorgung mit Sauerstoff. Das integrierte Gasmix-System besteht aus zwei Massendurchflussreglern (MFCs), welche eine präzise und stufenlose pO2-Regelung ermöglichen. Der Minifors 2 hat eine effiziente Temperaturregelung, die mittels eines Kühlfingers verstärkt werden kann. Damit können auch stark exotherme P. Pastoris Kultivierungen in optimalem Temperaturbereich gehalten werden.

Analyseoptionen für besseres Prozessverständnis im Bioreaktor

Der Kulturstatus von P. pastoris kann in Echtzeit-Monitoring über die direkt im System implementierbaren Online-Sensoren für die Abgas- und Biomasseanalyse (O2, CO2, Trübung) verfolgt werden. Zudem ist durch externe Waagen präzises, gravimetrisches Feeding von Glucose und Methanol möglich.

eve® Plattform-Software für Bioprozesse

eve® ist mehr als nur eine Software für die Planung, Steuerung und Analyse Ihrer Bioprozesse. eve® integriert Workflows, Geräte, Bioprozesswissen und Big Data in einer Plattform, mit der sich Ihre Bioprozesse webbasiert organisieren lassen.

Features

Kulturgefässe
  • Verfügbar mit 1,5 l, 3 l und 6 l Totalvolumen
  • Einfacher und schneller Wechsel zwischen Kulturgefässgrössen
  • Abgerundeter, flacher Gefässboden: Niedriges minimales Arbeitsvolumen, gute Durchmischung, stabiler Stand auch ohne Gefässhalter
  • Sichere und totvolumenfreie Probennahme: INFORS HT Super Safe Sampler
  • Deckel
  • Intelligentes Design für einfache Zugänglichkeit aller Ports
  • Ausreichend Ports, auch für zusätzliche Zugabestutzen, Tauchrohre und Sensoren
  • 4 x 7,5 mm: Zugabestutzen für Säure, Lauge, Feed, 1 frei verfügbar
  • 4 x 10 mm: Sparger, Antischaumsystem, Temperatursensor, Probenahme/Ernte
  • Maximal 7 x 12 mm (Pg13,5): pH, pO2, Abgaskühler, Inokulation sind vorbelegt, 3 frei verfügbar
  • Bequeme, werkzeuglose Reinigung und Wartung dank Rändelschrauben
  • Hochleistungspumpen
  • 4 Präzisionspumpen
  • Frei wählbarer Betriebsmodus: digital (feste Geschwindigkeit) oder analog (variable Geschwindigkeit)
  • Voreinstellung: 3 x fix (Säure, Lauge, Antischaum), 1 x variabel (Feed)
  • Autoklavierbare Pumpenköpfe
  • Gravimetrisches Feeding möglich mit Dosiermodus (erfordert externe Waage)
  • Profilbasierte Steuerung der Pumpengeschwindigkeit (über eve®)
  • 2 analoge Ein- und Ausgänge zur Anbindung externer Pumpen (Version für Zellkulturen)
  • Begasung
  • 2 integrierte Massendurchflussregler für Luft, Luft/O2 oder Luft/N2 (Version für Mikroorganismen)
  • 5 integrierte Massendurchflussregler für Luft, O2, N2, CO2 und Kopfraumbegasung (Version für Zellkulturen)
  • Integrierter Drucksensor zur Erkennung blockierter Filter
  • Begasung optimiert für mikrobielle Anwendungen und Zellkulturen: spezifische Begasungsrate (vvm) bis zu 2,0 min-1
  • Vielfältige Kaskaden für pO2-Kontrolle mittels Rührerdrehzahl, Begasungsrate («TotalFlow») und/oder Gaszusammensetzung («GasMix»)
  • Sensoren
  • Robuste, digitale Anbindung von pH- und pO2-Sensoren
  • Optischer pO2-Sensor: direkt einsatzbereit, da keine Polarisierung erfolgen muss
  • Kalibrierdaten werden im Sensorkopf gespeichert
  • Produktkalibrierung des pH-Sensors für zuverlässige Messungen während lang andauernder Bioprozesse
  • Optional: Biomassesensoren von Optek und aquila biolabs
  • 7" Touchscreen Controller
  • Integrierter 7"-Touchscreen (17,8 cm)
  • Einfache Handhabung durch intuitive Menüführung und praktische On-Screen-Hilfe
  • Kalibrierung von pH-, pO2- und Trübungssensoren mittels einfacher Assistenten
  • Direkter Datenexport auf USB-Sticks bei Einzelbetrieb
  • Mehrere Anzeigensprachen
  • eve® Plattform-Software für Bioprozesse
  • Planung, Steuerung und Analyse von Bioprozessen
  • Integriert Workflows, Geräte und Bioprozesswissen
  • Anbindung an Bioreaktoren und Analysegeräte von Drittanbietern
  • Webbasierte Projektorganisation
  • Kommunikation über OPC UA (Minifors 2) oder OPC XML-DA (Multifors 2, Labfors 5, Techfors-S, Techfors)
  • Synchronisation prozessrelevanter Ereignisse wie Probenahmen oder Inokulation
  • Gefässe 1,5 l / 3 l / 6 l
    Arbeitsvolumen 0,3–1,0 l / 0,6–2,0 l / 1,1–4,0 l
    Abmessung (B x T x H) 455 mm x 375 mm x 740 mm
    Antrieb Version für Mikroorganismen: 150 min-1 bis 1600 min-1, Version für Zelllkulturen: 24 min-1 bis 600 min-1
    Temperatur Kühlmitteltemperatur + 10 °C bis 60 °C
    Begasung pro Kulturgefäss Version für Mikroorganismen: 2 MFCs bis zu 2 min-1 Version für Zellkulturen: 5 MFCs bis zu 0,15 min-1
    Pumpengeschwindigkeit pro Kulturgefäss 4 x konfigurierbar (feste oder variable Geschwindigkeit), ab Werk 3 x fest (Säure, Base, Antischaum), 1 x variabel (Feed)
    Pumpenleistung 0,0034 bis 3,52 ml min-1 (Standard), 0,017 bis 16,13 ml min-1, 0,0012 bis 1,12 ml min-1
    Ports pro Kulturgefäss

    7,5 mm                 4x
    10 mm                  4x
    12 mm (Pg13,5)   max. 7x

    Konnektivität OPC UA via Ethernet
    Parallelbetrieb pro Touchscreen Controller n/a
    Sterilisation Autoklav

    Application Notes

    Manuals

    Betriebsanleitung Minifors 2 (8.4 MB)

    Danke für Ihr Interesse!
    Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um das Dokument herunterzuladen.

    Bioreaktor für Pichia pastoris
    Gefässe 1,5 l / 3 l / 6 l
    Arbeitsvolumen 0,3–1,0 l / 0,6–2,0 l / 1,1–4,0 l
    Abmessung (B x T x H) 455 mm x 375 mm x 740 mm
    Antrieb Version für Mikroorganismen: 150 min-1 bis 1600 min-1, Version für Zelllkulturen: 24 min-1 bis 600 min-1
    Temperatur Kühlmitteltemperatur + 10 °C bis 60 °C
    Begasung pro Kulturgefäss Version für Mikroorganismen: 2 MFCs bis zu 2 min-1 Version für Zellkulturen: 5 MFCs bis zu 0,15 min-1
    Pumpengeschwindigkeit pro Kulturgefäss 4 x konfigurierbar (feste oder variable Geschwindigkeit), ab Werk 3 x fest (Säure, Base, Antischaum), 1 x variabel (Feed)
    Pumpenleistung 0,0034 bis 3,52 ml min-1 (Standard), 0,017 bis 16,13 ml min-1, 0,0012 bis 1,12 ml min-1
    Ports pro Kulturgefäss

    7,5 mm                 4x
    10 mm                  4x
    12 mm (Pg13,5)   max. 7x

    Konnektivität OPC UA via Ethernet
    Parallelbetrieb pro Touchscreen Controller n/a
    Sterilisation Autoklav
    Wir sind überaus beeindruckt vom praktischen Design der Bioreaktoren. Wir sparen damit Zeit bei der Kalibrierung und der Vorbereitung für die Kultivierung.
    Mohd Razif Mamat - Head Of Technical Administration & Operation, Malaysia Genome Institute

    «Durch das konsequent benutzerzentrierte Design haben wir einen Bioreaktor entwickelt, der unschlagbar einfach zu bedienen ist.»

    Lea Düppe — Produktmanagerin

    Kontaktieren Sie uns


    * Erforderliche Eingabe