home


Produktbeschreibung Box für Mikrotiter-Platten

Bei der Inkubation von Mikrotiter- oder Deep-Well-Platten kann es zu Verdunstung von Kulturmedium kommen und es gibt immer ein gewisses Kontaminationsrisiko.

Die Verwendung der Box für Mikrotiter-Platten reduziert bzw. eliminiert Verdunstungsverluste: Die Box alleine reduziert Verdunstung ausreichend in Schüttelinkubatoren ohne Befeuchtung. Die Kombination von Box und Direkt-Dampfbefeuchtung eliminiert Verdunstung völlig, selbst wenn das Flüssigvolumen weniger als einen Tropfen beträgt (Verdunstungsverlust in 96er Standard-Rund-Well-Platten mit 150 µl Flüssigkeit pro Well beträgt 0,6% in 24 h bei 85% Feuchte).

Die Box für Mikrotiter-Platten löst das Problem von Kontaminationen in Mikrotiter- und Deep-Well-Platten durch die Bereitstellung einer sterilen Umgebung. Für Zellkultur-Applikationen wird empfohlen, die Box zu autoklavieren und einen Einweg-Papierfilter als Abdeckung für die Ventilationsöffnung einzusetzen. Für mikrobielle Applikationen ist es in der Regel nicht erforderlich, die Box zu autoklavieren und den Papierfilter zu verwenden – der physikalische Schutz der Mikrotiter-Platten gegen den direkten Kontakt mit dem Luftstrom im Schüttelinkubator ist ausreichend.

Die Box für Mikrotiter-Platten kann in allen INFORS HT Inkubationsschüttlern verwendet werden – wobei die Anzahl pro Schüttler von eins (Minitron) bis drei reicht (Multitron-Familie). Eine Box fasst 18 Mikrotiter- oder 12 Deep-Well-Platten. Der Gastransfer in der Box wird durch sog. "Quickload Spacer" verbessert. Die Box kann auf der INFORS HT Haftmatte «Sticky Stuff» (bis zu 150 rpm) oder auf Universaltablaren (bis zu 400 rpm) verwendet werden.
2012 © by Infors AG | Impressum