home


Spinfilter

Optional können INFORS HT Zellbioreaktoren für Perfusionsprozesse mittels Spinfilter ausgestattet werden. Der Spinfilter dient in kontinuierlichen Perfusionsprozessen zur zellfreien Entnahme (Ernte) von Kulturüberständen aus Bioreaktoren und wird häufig sowohl in der industriellen Forschung und Entwicklung, als auch der Produktion eingesetzt.

Der INFORS HT Spinfilter wird innerhalb des Bioreaktors verwendet, so dass Zellen dauerhaft unter optimalen Bedingungen kultiviert werden können und keine Entnahme der Zellkultur aus dem Bioreaktor notwendig ist. Die feinen Poren bzw. Maschen des Spinnfilters trennen das Kultivierungsmedium sanft von den Zellen. Der zellfreie Kulturüberstand wird im Hohlraum des Spinfilters gesammelt und kann über ein zusätzliches Entnahmerohr stufenweise oder kontinuierlich aus dem Bioreaktor entnommen werden. Hierfür empfehlen wir zusätzlich die präzise Niveaukontrolle über Waagen oder Sonden für eine optimale Regelung der Mediumentnahme bzw. Mediumzufuhr.

Besonders für empfindliche Zellen ist der Einsatz von Spinfiltern geeignet, weil dadurch einerseits keine Änderungen der Kultivierungsparameter, wie z. B. Temperaturunterschiede durch externe Anwendungen, entstehen und andererseits keine negative Beeinflussung von externen Pumpen auf die Zellen wirkt.

Spinfilter haben sich in industriellen Prozessen sehr gut etabliert, besonders wegen der guten Skalierbarkeit und auch innerhalb INFORS HT Bioreaktoren.

Der direkte Einsatz der INFORS HT Spinfilter im Bioreaktor bietet durch seinen integrierten Einbau und einfache Vorbereitung im Bioprozess eine zusätzliche Sicherheit gegenüber Kontaminationen.

Erhältlich ist der Spinfilter in unterschiedlichen Grössen und Porendurchmessern, je nach Anforderungen Ihres Prozesses.
2012 © by Infors AG | Impressum